APRAINORES - Asociación de productores agroindustrales orgánicos de El Salvador

Verein der landwirtschaftlichen Bio-ProduzentInnen von El Salvador

Schwerpunkt: Biolandbau
 

APPRAINORES ist eine Vereinigung von kleinbäuerlichen ProzuzentInnen (viele von ihnen sind ehemalige GuerillakämfperInnen), bestehend aus 60 Familien in der Region San Carlos Lempa in El Salvador. Die Familien sind SubsistenzbäuerInnen, deren einziges Einkommen durch kleine Cashew- und Obstbestände generiert wird. Zusammen besitzen sie eine Verarbeitungsanlage, bei der zwischen 40 und 70 SaisonarbeiterInnen für bis zu 9 Monate angestellt sind. Das dafür benötigte Land wurde den Familien innerhalb eines Landreformprogrammes übergeben.

 

 

Ausgangslage

 

El Salvador ist ein kleines, stark besiedeltes Land in Lateinamerika. Es war Schauplatz eines heftigen Bürgerkriegs während der 1980er Jahre. Eine ökologische landwirtschaftliche Entwicklung ist schwierig, da Land Mangelware ist und Brandrodung sofortige Gewinne verspricht, um die Familie über Wasser zu halten. Zudem gibt es für viele Menschen so gut wie keine Alternativen am dortigen Arbeitsmarkt.

 

 

 
Ziele

 

Das Hauptziel  ist die Verbesserung der Lebensumstände für die Menschen vor Ort, indem durch den Verkauf von biologisch und fair produzierten Cashewnüssen und Trockenfrüchten gerechte Einkommen generiert werden. Die biologische Bewirtschaftung der Betriebe hilft zudem dabei, die Umwelt frei von Pestiziden und Gentechnik zu halten, aber auch das Know-how des ökologischen Landbaus im Land zu verbreiten, bzw zu vertiefen.

   

 

Umsetzung

 

Händisches Schälen der Cashews

Größte Arbeitgeberin im Bajo Lempa

   

Die Initiative begann 1993. Mittlerweile ist APRAINORES  die größte Arbeitgeberin in der Region Bajo Lempa in Tecoluca. Zu ihren wichtigsten Aktivitäten zählt das Verarbeiten und Trocknen von Cashewnüssen und Früchten. Die Bio-Fairen Produkte werden anschließend sowohl im In- als auch im Ausland verkauft. Die Verarbeitung von Cashews ist sehr arbeitsintensiv. Jede Frucht muss nach dem Trocknen händisch geöffnet werden. Dabei muss man aufpassen, von dem ätzenden Öl der Frucht nicht verbrannt zu werden.

 

Solar getrocknete Mangos und Bananen von APRAINORES

Internationale Vermarktung

INTERSOL unterstützt APRAINORES strategisch beim Export und bei der Suche nach neuen Absatzmärkten in Deutschland und Österreich.

 

VertriebspartnerInnen sind zurzeit einige FoodCoops in Österreich.

geröstete, bio-faire Cashewnüsse von APRAINORES

Bio und Fair

Das besondere an diesen Produkten ist,  dass sie gleichzeitig fair gehandelt und biologisch angebaut sind. INTERSOL steht darüber hinaus in ständigem direkten Austausch mit den AkteurInnen vor Ort.

     

Das Ziel ist der langfristiger Aufbau eines solidarischen Handelsnetzwerkes, das weit über ein klassisches ProduzentInnen - KonsumentInnen - Verhältnis hinausgeht, die sogenannte Solidarökonomie, "Economía Solidaria".

 

      

 

 

Das Team von APRAINORES und Dr. Hans Eder (INTERSOL) vor der Solartrockenanlage

Innovative und ökologische Arbeitsprozesse

Auch bei den Arbeitsprozessen wird auf die Umwelt geachtet. So ist seit neuestem eine große solare Trocknungsanlage mit 32 m² termischer Solarfläche der österreichischen Firma CONA im Einsatz, die es ermöglicht den Trockenvorgang alleine mit Hilfe der Sonne durchzuführen.

   

INTERSOL hat diese innovative und wichtige Anschaffung finanziell unterstützt und ist auch bei weiteren Aspekten finanzieller, personeller und strategischer Partner von APRAINORES.

   

Kurzdokumentation über APRAINORES

 

Möchten sie mehr über die Plattform MOPAO oder die Arbeit der Genossenschaft APRAINORES in El Salvador erfahren?

    

Dann schreiben sie uns bitte an office@intersol.at. Telefonisch sind wir unter +43 (0)662 874723 zu erreichen.

    

Falls sie die Aktivitäten unserer KooperationspartnerInnen finanziell unterstützen möchten, können sie das  hier tun. 

              

Weitere Infos: