De Nobili College

Schwerpunkt: Bildung & interreligiöser Dialog

Das De Nobili College mit Sitz in Pune, Bundesstaat Maharastra, setzt sich mit neuen möglichen Wegen des friedlichen Zusammenlebens für Indien und die Welt auseinander und fördert Initiativen von jungen ambitionierten Jesuiten und der indischen Zivilgesellschaft.

  

Ausgangslage

  

Für Indien, die multiethnische, multireligiöse und größte Demokratie der Welt, sind diese Themen und die Lösung der sich daraus ergebenden Problematiken von größter Wichtigkeit für ein friedliches Zusammenleben und eine solidarische Entwicklung.

    

Die intellektuelle Auseinandersetzung mit gesellschaftspolitischen, sozialen und wirtschaftlichen Themen sowie die Bedeutung von Solidarität und Interreligiösität liegt dem College de Nobili genauso am Herzen wie INTERSOL.

   

Gründer

  

Der Begründer und Direktor des Nobili De College ist der 1936 in Pune geborene Prof. Dr. Francis D’Sa, der auch ein Mitbegründer von Maher und TDSS ist. Francis d’Sa ist Theologe (Jesuit), hatte Gastprofessuren in Innsbruck, Frankfurt, Salzburg, Freiburg und Würzburg und ist Ehrenmitglied von INTERSOL. Seine Forschungsschwerpunkte sind Hinduismusforschung, indische Philosophie, interkultureller und interreligiöser Dialog.

 

INTERSOL unterstützt das Jahresprogramm des Dialogs der Religionen in Indien.

  


Größere Kartenansicht