APRAINORES - Asociación de productores agroindustrales orgánicos de El Salvador

Verein der landwirtschaftlichen Bio-ProduzentInnen El Salvadors

Schwerpunkt: Biolandbau

APRAINORES ist eine Vereinigung kleinbäuerlicher ProduzentInnen in der Region Bajo Lempa in El Salvador. Rund 60 ProduzentInnen, großteils SubsistenzbäuerInnen, deren einziges Einkommen durch Cashew- und Obstbestände gesichert wird, besitzen zusammen eine Verarbeitungsanlage, in der Cashewnüsse und Trockenfrüchte produziert und von März bis Dezember bis zu 75 SaisonarbeiterInnen, davon großteils Frauen, angestellt werden.

 

INTERSOL ist im Rahmen der Regionalkooperationen Salzburg - San Vicente seit jeher finanzieller, personeller und strategischer Partner von APRAINORES und kümmert sich im deutschsprachigen Raum im Sinne der Solidarwirtschaft „Economía Solidaria“ um den Vertrieb der Cashewnüsse und Trockenfrüchte.

Ausgangslage

El Salvador ist ein kleines, stark besiedeltes Land in Mittelamerika. Von 1980 bis 1991 war es Schauplatz eines heftigen Bürgerkriegs. Das brutale Vorgehen und die Unterdrückung durch das Militärregime trieb die Opposition in den Widerstand und führte zu einer bewaffneten Auseinandersetzung. Eine der am stärksten vom Bürgerkrieg betroffenen Regionen war das „Bajo Lempa“.

Die dortige Bevölkerung, darunter viele GuerillakämperInnen, hatte auch nach Kriegsende mit Perspektivlosigkeit am Arbeitsmarkt und den Auswirkungen auf die strukturschwache Region zu kämpfen. Eine ökologische landwirtschaftliche Entwicklung ist schwierig, da Land Mangelware ist und Brandrodung sofortige Gewinne verspricht, um die Familie über Wasser zu halten. Zudem gibt es für viele Menschen so gut wie keine Alternativen am dortigen Arbeitsmarkt.

 

Ziele

Das Hauptziel ist die Verbesserung der Lebensumstände für die Menschen vor Ort, indem durch den Anbau und Verkauf von biologisch und fair produzierten Cashewnüssen und Trockenfrüchten gerechte Einkommen und damit eine kleinbäuerliche Existenz ermöglicht werden. Die biologische Bewirtschaftung der Betriebe hilft zudem dabei, die Umwelt frei von Pestiziden und Gentechnik zu halten, aber auch das Know-how des ökologischen Landbaus im Land zu verbreiten bzw. zu vertiefen.

 

Umsetzung

Arbeitsplatzschaffung

Die Initiative begann 1995. Mittlerweile ist APRAINORES die größte Arbeitgeberin in der Region Bajo Lempa in Tecoluca. Zu ihren wichtigsten Aktivitäten zählt das Verarbeiten und Trocknen von Cashewnüssen und Früchten. Vor allem die Verarbeitung von Cashews ist sehr arbeitsintensiv. Jede Frucht muss nach dem Trocknen händisch geöffnet werden. Dabei muss darauf geachtet werden, nicht von dem ätzenden Öl der Frucht verbrannt zu werden. Anschließend müssen Schale und Nuss voneinander getrennt werden und nach einem weiteren Trocknungsvorgang, wird die Nuss von einer weiteren feineren Schale befreit. Abschließend werden die Nüsse kontrolliert, aussortiert und verpackt. Die fair gehandelten Bio-Produkte werden anschließend sowohl im In- als auch im Ausland verkauft.

Biologischer Anbau und Fairtrade

Das besondere an diesen Produkten ist, dass sie gleichzeitig fair gehandelt und biologisch angebaut werden. INTERSOL steht darüber hinaus in ständigem direkten Austausch mit den AkteurInnen vor Ort.

 

Internationale Vermarktung 

Das Ziel ist der langfristiger Aufbau eines solidarischen Handelsnetzwerkes, das weit über ein klassisches ProduzentInnen - KonsumentInnen - Verhältnis hinausgeht, die sogenannte Solidarwirtschaft, "Economía Solidaria".

 

Innovative und ökologische Arbeitsprozesse

Auch bei den Arbeitsprozessen wird auf die Umwelt geachtet. So ist seit neuestem eine große solare Trocknungsanlage mit 32 m² thermischer Solarfläche der österreichischen Firma CONA im Einsatz, die es ermöglicht den Trockenvorgang alleine mit Hilfe der Sonne durchzuführen.

INTERSOL hat diese innovative und wichtige Anschaffung finanziell unterstützt und ist auch bei weiteren Aspekten finanzieller, personeller und strategischer Partner von APRAINORES.

 

Warum sollte man die Produkte von APRAINORES kaufen?

Vom Kauf der Produkte von APRAINORES profitieren in erster Linie die Familien im Bajo Lempa. Die Gewinne die generiert werden, werden anhand einer besseren Bezahlung der Rohstoffe und dem dadurch möglichen sozialen Engagement in der Region, an die Produzenten weitergegeben. Die finanzielle Unterstützung der Konsumenten, durch die Bezahlung eines ehrlichen und fairen Preises, geht schlussendlich zurück an die Familien, die APRAINORES mit der Rohkost versorgen.   

Sind Sie an den Produkten interessiert oder möchten Sie mehr über die Arbeit von APRAINORES in El Salvador erfahren? Dann schreiben Sie uns bitte an office@intersol.at. Telefonisch sind wir unter +43 (0)662 874723 zu erreichen.

 

 

Falls Sie die Aktivitäten unserer KooperationspartnerInnen finanziell unterstützen möchten, können Sie das hier tun. 

 

Weitere Infos: